Neu Registrieren
Passwort vergessen?
ID:14193
Titel:ADHS mein Leben im Chaos   -   http://www.my-adhs.de/
Pagerank:N/A
Beschreibung:Hallo Meine Name ist Andreas Haugeneder ich bin 48 Jahre alt geschieden und habe keine Kinder. Meine ADHS Störung wurde bei mir 2005 festgestellt, dies bedeute für mich ein täglicher Kampf mit dem Chaos. Es war für mich ein Langer Weg bis ich erkannt habe wie ich mit ADHS Leben kann. Heute habe ich gelernt mit dieser Krankheit zu Leben. Nun meine Lebens Gesichte ist ein Beispiel von vielen wie ADHS bei Erwachsenen, aus wirkt. Aber da zu später mehr. Vor meiner Diagnose Ich habe mich immer gefragt warum" ich so bin wie ich bin". Warum meine Konzentration nicht ausreichen ist. Eben so stelle mir diei Frage warum ich so Zapplig bin usw. Als durch Zufall sah ich den Bericht im  ZDF "ADS als Erbkrankheit - in der Senndung von "Frontal21",dieser war ganz entscheiden, für mein Bisherigen Leben. Also habe ich im Internet nach mehr Infos über ADS gesucht. In Foren bekam ich die nötigen Informationen. Die mir sehr weiter geholfen haben. Auf einem Ratschlag aus einer dieser Foren , hab ich mich an eine Fachärztin gewannt. Die mich nach eine reihen von Untersuchungen und Psychologische Tests , meine Vermutung bestätige , das ich unter ADHS leide. Mir wurde "Ritalin" (Methylphenida) verordnet. Die Gefahren bei ADHS im Erwachsenenalter ist nicht zu unterschätzen.Bei unbehandelten ADHS-Betroffene ist die Gefahr, eine Sucht auszubilden, um ein Vielfaches größer als bei Nicht-betroffene. Auf dem 9. Suchtmedizinischen Kongress 2000 in München stellte Michael Huss eine Studie vor, die besagt, dass behandelte Betroffene ein signifikant geringeres Suchtrisiko als unbehandelte haben. Das Suchtrisiko behandelter Betroffener entsprach dem einer Normalperson. Neurologen sehen den Grund für die erhöhte Suchtneigung ADHS-Betroffener darin, dass diese mit Drogen versuchen, eine Selbstmedikation durchzuführen. Alkohol, Nikotin und viele Drogen wirken auf den gestörten Dopaminhaushalt so, dass der Betroffene sich unter dem Einfluss dieser Stoffe ruhiger und leistungsfähiger fühlt. Da diese Stoffe schlecht kontrollierbare Nebenwirkungen haben und eine Abhängigkeit durch die Gewöhnung entwickelt werden kann, besitzen Personen mit ADHS ein hohes Suchtpotential.
Kategorie:private Webseiten
Link Inhaber:Andreas Haugeneder
Datum:December 21, 2012 06:45:44 PM
Anzahl Hits:1
 
BewertungenDurschnittsbewertung: (0 Stimmen)
Sie müssen sich anmelden um eine Bewertung abgeben zu können.
Kommentare

Bisher keine Kommentare vorhanden.


Sie müssen sich anmelden um ein Kommentar abgeben zu können.
 

Alexa Traffic


The Banner widget needs the publisher id set up in order to work.

Latest links
Statistics & Page Rank
  • Active Links: 13719
  • Pending Links: 468
  • Todays Links: 0
  • Active Articles: 679
  • Pending Articles: 0
  • Todays Articles: 0
  • Total Categories: 22
  • Sub Categories: 1
Top Categories